DOCUgroupDOCUgroup

 

Erfolgreicher zweiter Schweizer BIM Kongress

Schweizer BIM Kongress 2017
 

Am 26. und 27. Oktober 2017 wurde in der Maag Halle Zürich der zweite Schweizer BIM Kongress durchgeführt. Die mit 1.400 Teilnehmern ausverkaufte Veranstaltung bestand aus einem hochkarätigen Kongress für Entscheidungsträger, einer Auszeichnung der besten BIM-Projekte und einem Camp mit Praxisbeispielen für Anwender. Der Kongress hat sich als führender Treffpunkt der Baubranche etabliert und die nächsten Schritte im Thema aufgezeigt.

Die Digitalisierung führt zu tiefgreifenden Veränderungen in der Bauwirtschaft. Die Prozesse entlang der ganzen Wertschöpfungskette, die Zusammenarbeitskultur und die Rolle der Bauindustrie verändern sich. Neue Geschäftsmodelle und revolutionäre Arbeitshilfsmittel bringen neue Chancen. Dank neuer Technologien und Methoden, wie dem Building Information Modeling, kurz BIM, werden eine Steigerung der Effizienz, weniger Planungs- und Baufehler und schließlich eine Erhöhung der Produktivität erwartet. Von der Bauwirtschaft sind rund 60’000 Unternehmen und über 500’000 Mitarbeitende direkt oder indirekt abhängig. Die Bauausgaben entsprechen 10% des Schweizer Bruttoinlandproduktes.

Auf dem Portal von Bauen digital Schweiz finden Sie Video-Interviews mit ausgewählten Meinungsführern. Die Präsentationsfolien der Referentinnen und Referenten des ersten Tages sowie Bilder zum «Schweizer BIM Kongress» finden Sie in der digitalen Medienmappe, die Folien der Präsentatoren im BIM Camp 2017 sind in den einzelnen Programmslots hinterlegt. Die Teilnehmerlisten des ersten und zweiten Tages können Sie ebenfalls einsehen.

Alle Informationen zum Arc-Award BIM 2017, Jury, Gewinner und eingereichte Projekte finden Sie bei der Docu Media Schweiz unter arc-award.ch.

Die Eventorganisation vor Ort des Kongresses fand ebenfalls wieder in Zusammenarbeit mit der Docu Media Schweiz statt und wurde erneut unter der Leitung von Barbara Richter durchgeführt. Dank gilt auf diesem Weg allen Beteiligten von Bauen digital Schweiz und buildingSMART Switzerland, den Sponsoren, Referentinnen und Referenten, den Teilnehmern und Dienstleistern.